Wildecker U-11 Turnier wird international

5. Sonnenhof-Juniorencup steigt am 15. und 16. November 2014 in Obersuhl

WILDECK. Bei der fünften Auflage des Wildecker Hallenspektakels um den Sonnenhof Junioren-Cup ist es Organisator Alexander Wirth gelungen, mit der Teilnahme des Teams vom polnischen Erstligisten Wisla Krakau, erstmals internationales Parkett zu betreten. Den 15. und 16. November sollten sich die heimischen Fußballfans schon einmal in ihrem Kalender vormerken. 20 Mannschaften, darunter mit dem SV Werder Bremen, Eintracht Frankfurt, VfL Wolfsburg und Hannover 96 gleich vier Bundesliga-nachwuchsmannschaften, sind in diesem Jahr mit von der Partie. Aus der zweiten Liga ist der FSV Frankfurt, 1. FC Kaiserslautern, Titelverteidiger FC St. Pauli und RB Leipzig mit dabei. Vom Drittligisten FC Rot-Weiß-Erfurt liegt ebenso die Zusage vor, wie von den heimischen Regionalligisten KSV Baunatal und KSV Hessen Kassel.
Aus der Region sind der Jugendförderverein Aulatal, die JSG Rotenburg, JSG Ronshausen/Hönebach/Kleinensee, JSG Bebra , der ESV Gerstungen, das Team des DFB-Stützpunktes U12, TuS Makkabi Frankfurt und die Elf des Gastgebers mit am Start.
Das Turnier zählt mittlerweile zu einem der besten Turniere der Saison. Dies zeigt sich auch in der Anzahl von weiteren Anfragen, wie zum Beispiel von der SG Sonnenhof Großasbach (Aufsteiger in die 3. Liga) und Tennis Borussia Berlin. Mit der Erhöhung der Anzahl der regionalen Mannschaften will der Veranstalter erreichen, den jungen Kickern aus dem hiesigen Sportkreis zu ermöglichen, ebenfalls an dem einmaligen Event teilzunehmen. „Nur Dank der Unterstützung unseres Hauptsponsors Hotel Sonnenhof, Obersuhl, und der enormen Bereitschaft unserer zahlreichen Helferinnen und Helfer ist es uns möglich, dies alles zu stemmen“, so Alexander Wirth vom Ausrichter SG Wildeck.
Am Samstag, 15. November, kicken in der Obersuhler Großsporthalle in der Vorrunde von 10 bis 19.15 Uhr 20 Teams um das Erreichen der Endrunde, die am Sonntag, 16. November, ab 10 Uhr mit 16 Mannschaften startet. Die Finalspiele sind ab 15 Uhr vorgesehen. Man kann sich trotz der Sommerzeit schon heute auf ein einmaliges Erlebnis im Nachwuchsfußball unterm Hallendach freuen.

– Thomas Becker –