A-Junioren verpassen Meisterschaft knapp

von | 26. Juni 2023

Ein einziger Treffer hat unserem starken Nachwuchs gefehlt. Im alles entscheidenden Spiel in Obersuhl konnten sich die Gäste den ersten Platz in der Kreisliga und den Aufstieg in die Gruppenliga sichern.

Nach einem knappen Sieg in Bebra war eigentlich alles angerichtet: Mit einem weiteren Sieg vor eigenem Publikum hätten die A-Junioren der SG Wildeck die Meisterschaft und den Aufstieg klar machen können. Doch trotz Führung reichte es am Ende nicht für die Mannschaft von Trainer Karsten Edling. Aber der Reihe nach.

Punktgleich hatten Bebra, Wildeck und Werratal-Heringen die reguläre Saison der Kreisliga beendet. In der Entscheidungsrunde legte dann Werratal-Heringen vor – und wie: Mit 3:0 schickte der formstarke Tabellendritte den Favoriten aus der Biberstadt nach Hause.

Später Treffer in Bebra, frühe Führung in Obersuhl 

Wesentlich enger ging es bei unserem Gastspiel in Bebra zu. Nach der Führung von Luca Giesen (23. Minute) und dem Ausgleich der Gastgeber in der 49. dauerte es bis zur 89. Minute: Tino Mellado sorgte mit seinem Treffer für das 2:1 (1:0). Damit war klar, dass die Entscheidung zwischen Wildeck und Werratal-Heringen fällt.

Auch in dieser Partie hatten wir die Nase vorn. Wieder war es Tino Mellado, der für Wildeck traf (42. Minute). Doch wieder gab es den Ausgleich. Dieses Mal in der 59. Minute. Danach gab es noch einige gelbe Karten, aber keine weiteren Treffer. So landete Werratal-Heringen nach dem 1:1 (0:1) dank des besseren Torverhältnisses in der Entscheidungsrunde schließlich ganz oben. Die JSG Wildeck kann sich zumindest über eine starke Saison und die Vize-Meischaft freuen.

 

A-Junioren erzwingen Verlängerung – Bezirksoberliga-Abschied mit Sieg

U11-Turnier

Sportplätze

Screenshot einer Openstreetmap mit roten Markern für die vier Sportplätze der SG Wildeck
Map data CC-BY-SA OpenStreetMap.org, Editing Icons CC-BY Pro Theme Design